vertikal

Zeitgenössischer Zirkus und experimentelle Klangcollagen

AKTUELL

PROJEKTE

ACTS

BIO

GALERIE

KONTAKT

LINKS

In einem dunklen Universum schwebt der Artist in einem Wald aus Seilen zwischen Himmel und Erde. Er erkundet die Umgebung und sich selbst, sucht, fällt zu Boden und steht wieder und wieder auf in einem endlosen Kämpfen und Spielen mit der Schwerkraft.

In Vertikal geht es um die senkrechte Achse – um Oben und Unten, Schwerkraft und Phantasie, Materie und Geist – in diesen Spannungsfeldern bewegt sich der Mensch ein Leben lang. Mit der Geburt werden wir den physikalischen Gesetzen der Welt ausgeliefert, wir lernen sie kennen, sie begreifen, wir beginnen sie zu kombinieren und für unser Fortkommen zu benutzen. Die Grenzen des Möglichen werden ausgelotet, wir springen, klettern, fallen und stehen immer wieder auf in einem endlosen Spielen und Kämpfen mit der Schwerkraft bis der Kreis sich schliesst und alles Streben hinfällig wird. Streben, Sterben und Werden.

Kommende Aufführungen:

25. Jan. 2018: Kurzversion bei "Plattform Thurgau" Phönix Theater Steckborn
26. Mrz. 2018: Eisenwerk Frauenfeld


Video Teaser:

Spiel/Musik: Finn Jagd Andersen & Chris Sigdell (B°Tong)
Regie: Delia Dahinden
Bühne: Didi Berger
Licht/Technik: Raphael Schneider & Erwin Forster
Kostüm: Božena Čivić
Foto/Video: Daniel auf der Mauer
Grafik: Mads Find
Koproduktion: Zirkusquartier Zürich & Dynamo Workspace (DK)


Unterstützt von:



Stiftung Yo // Georges und Jenny Bloch-Stiftung



Fotos (rechte Maustaste clicken für Download):


Foto: Daniel Auf der Mauer



Foto: Cornelia Fahrner



Foto: Cornelia Fahrner



Foto: Cornelia Fahrner



Foto: Cornelia Fahrner



Foto: Cornelia Fahrner



Foto: Cornelia Fahrner